Transport eines 380mt Transformators von Rotterdam nach Ostfriesland

Artikel bewerten
(7 Stimmen)

Collage  Header

Der Offshore aus der Windenergie gewonnene Strom wird als Gleichstrom zu den Konverterstationen geleitet. In den Umspannstationen wird dieser Strom in Drehstrom umgewandelt und in das Landnetz eingeleitet.

Wir wurden beauftragt, die Transportüberwachung an den verschiedenen Umschlagsorten, die Begleitung des Straßentransportes per SPMT sowie die Fundamentstellung des 380 mt Transformators durchzuführen.

Dieser Transformator wurde bei der Siemens AG in Erlangen gebaut und wurde über verschiedenen Binnenwasserstraßen bzw. per Straßentransport zu seinem Bestimmungsort, der Konverterstation in Diele transportiert.

Unser Auftrag begann mit dem Umschlag des Transformators im Hafen von Rotterdam aus dem Binnenschiff „MAGDALENA“ auf die Schute „BROEDERTROUW 2“.

Collage  1 2

Der 380 mt Transformator wurde durch den Schwimmkran „MATADOR 3“ angehoben und auf der Schute „BROEDERTROUW 2“ abgesetzt. Zur Lastverteilung auf der Schute wurden Schwerlastmatten aus Stahl verwendet.

3

Für den Transport in den Hafen von Leer wurde der Transformator mittels Antirutschmatten, sowie geschweißten Stoppern und Ketten gesichert.

Im Hafen von Leer erfolgte die Errichtung des 20-achsigen SPMT’s. Nach und nach wurde der SPMT montiert und unterhalb des Transformators in Position gebracht. Hierfür musste der Transformator mittels Hydraulikstempeln angehoben werden.

Collage  4 6

Der Roll-Off erfolgte am nächsten Tag über die NATO Rampe am Fuße der Jann Berghaus Brücke. Nachdem die Schute sicher im Strom vertäut war, wurde mit Hilfe eines Mobilkranes die Abrollrampe installiert.

Collage  7 8

Nach dem Abrollen wurde der Transformator auf Elefantenfüßen abgesetzt und der SPMT für den Straßentransport auf 26 Achsen erweitert.

Collage  9 10

Bevor der ca. 24 stündige Straßentransport durch Ostfriesland starten konnte, musste der Transformator Mittels Antirutschmatten und Ketten auf dem SPMT gesichert werden.

Collage  11 16

Nach der Ankunft am Bestimmungsort in Diele erfolgte die Positionierung des SPMT vor dem vorbereiteten Fundament. Der Transformator wurde auf Hartholzfüßen abgesetzt und hydraulisch auf die Rollwagen abgesetzt.

Collage  17 19

Die exakte Positionierung des 380 mt Transformators in seiner Endposition erfolgte mit Hilfe von 2 hydraulisch betriebenen Stempeln.

Collage  20 21

Gelesen 1827 mal

Über uns

Alberts & Fabel GmbH & Co. KG | Ingenieure • Sachverständige • Havariekommissare • Marine & Cargo Surveyor Hamburg, Bremen, Brake, Bremerhaven, Wilhelmshaven, Ruhrgebiet, Rostock, Antwerpen, Rotterdam und Amsterdam

Login / Logout

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

Beitragsaufrufe
141738